POP MASS - für gemischten Chor SSAM und Klavier (Band)

Die POP - MASS entstand im April/Mai 2015 anlässlich des 20-jährigen Jubiläums unserer Rhythmics-Chöre, die inzwischen einen sehr guten Jugendchor haben, der in der Besetzung SSAM vierstimmig singt (plus Klavier bzw. Band).

Zum Repertoire des Jugendchores zählen bekannte Gospel-und Pop-Arrangements, wobei nahezu alle Chormitglieder auch solistisch in Erscheinung treten.

Mit der POP MASS hatte nun der Chor eine eigene Messe für Konzert und Gottesdienst, die natürlich auch anderen interessierten Pop-und Gospelchören zugänglich sein soll.

Das Werk verwendet - mit kleinen Angleichungen - die englischen Ordinariumstexte und ist als volllständige Messe fünfsätzig angelegt:

1. Kyrie

2. Glory to God (Gloria)

3. I believe in God (Credo)

4. Holy Lord (Sanctus)

5. Lamb of God (Agnus Dei)

Der alten Tradition folgend, ist das "grant us peace" des Agnus Dei eine Rückkkoppelung an das Kyrie.

Der Klavierpart hat es durchaus "in sich", darf aber auch freier interpretiert werden als notiert. Eine Ergänzung mit Gitarre, Bass und Drumset oder Percussion ist naheliegend und liegt in ausnotierter Form vor - aber auch mit Klavier allein lässt sich die Messe prima musizieren.

POP MASS bedeutet, dass sowohl rhythmische als auch harmonische Formeln des Pop Verwendung finden, so ist das CREDO ein grooviger 5/8-Takt oder das Agnus Dei ein rockiger 6/8 Takt.

Kleinere Soli sind möglich, diese Parts können aber auch von mehreren Sängerinnen oder der ersten Chorstimme übernommen werden.

Die POP MASS gibt es auch für gemischten Chor SATB und SAM.

Daneben gibt es die Messe inzwischen auch als "Deutsche Popmesse" (SATB, SAM und SSAM)

Hier sind Hördemos einer Live-Aufführung eingestellt, damit Sie das Stück kennenlernen können. Leider ist das nur die Tonspur einer Videoaufnahme mit zu laut geratenem Drumset, weil die Kamera akustisch ungünstig stand.

Unter POP MASS SATB finden Sie eine im Heimstudio erstellte, eingesungene Fassung, die man auch gut zum Üben nutzen kann.

Sollten Sie das Stück aufführen - egal in welcher Chor-oder Textfassung - würde mich über gelungene Live-Aufnahmen sehr freuen.

Für jeden Satz der Messe entsteht einmalig je Chor eine Lizenzgebühr von € 5.-. Die Lizenz für die gesamte Messe beträgt 25 Euro (einmalig je Chor)

Wenn Sie diese Lizenzgebühr überwiesen haben (die Bankdaten stehen auf den Noten) schreiben Sie mir eine Mail und Sie erhalten sofort die Partitur mit Klavier und natürlich auch das Bandmaterial.

Schön, dass diese POP-MASS sowie ihre deutschsprachigen Fassungen sich inzwischen einer hohen Beliebtheit erfreuen.

 

Abkürzungen:
NB - Notenblatt
MP - Musikplan
TB - Titelblatt
HBS - Hörbeispiel

Beliebteste Videos

Uraufführung "Singen in Zeit und Zukunft"

Video ansehen »


WDR Aufnahme meines "Weihnachts-Medleys für Männerchor"

Video ansehen »


Aktuelle Meldungen

Intensivkurs Gehörbildung und Musiktheorie

Musiktheorie + Gehörbildung ONLINE-Intensivkurs
zur Vorbereitung auf eine Aufnahmeprüfung

Dozenten:

Prof. Michael Schmoll (Klassik/Lehramt Musik)
Doz. Jens Niemann (Pop/Musical/Jazz)

Samstag 08.05 2021 (10 Uhr bis ca. 18 Uhr (mit Pausen)
Sonntag 09.05.2021 10 Uhr bis ca. 14 Uhr

Nach dem erfolgreichen Kurs im Februar 2021 folgt auch der Maikurs im Onlineformat

Inhalte: Musiklehre / Tonsatz / Gehörbildung KLASSIK / LEHRAMT MUSIK
sowie Theorie + Gehörbildung POP/JAZZ/MUSICAL
inkl. Testklausur mit freiwilliger Auswertung und umfangreichem Kursmaterial
KURSGEBÜHR: € 50.-.

Vorr. im Januar 2022 wird es den nächsten Kurs geben Interessenten können sich jetzt schon melden. Dann sind wir hoffentlich wieder LIVE

mehr erfahren »

Mitten in der Winternacht- Virtuelles Chorprojekt des Dekanates Osnabrück - Nord

Im November/ Dezember 2020 - also in der coronabedingten Zwangspause lud das Dekanat Osnabrück - Nord seine Chorsänger*innen ein, an einem virtuellen Chorprojekt teilzunehmen. "Mitten in der Winternacht" - ein gut und leicht machbarer Chorsatz. Die Stimmen w8rden zu Hause per Handy eingesungen und ich stellte dann das Projekt zusammen - 91 Stimmen sind es geworden. Mehr dazu hier

mehr erfahren »

Missa in Terra Pax jetzt auch für Chor SAM

Nachdem im Frühjahr 2020 - kurz vor Ausbruch der Pandemie - meine "Missa in terra pax" für Chor SATB fertiggestellt war, erscheint nun am 1. Oktober 2020 auch die dreistimmige Fassung für Chor SAM. Beide Fassungen der bereits 1987 für Männerchor geschriebenen kleinen Messe (Kyrie, Gloria, Sanctus, Agnus Dei) entstanden auf Wunsch von Kirchenchören. Hier gehts zu den Noten

mehr erfahren »

ALTER ALTERIUS - Chor der Gemeinsamkeiten

Für alle Chorgattungen entstand zu Beginn der Coronakrise 2020 das Lied "Alter alterius" als virtuelles Chorprojekt. Nun liegen Klavierbegleitungen und die kompatiblen Sätze können in Konzerten oder zu Sängerfesten musiziert werden.
Hier gehts zur Fassung SATB     Hier gehts zur Fassung SSA      Hier gehts zur Fassung TTBB

mehr erfahren »

Gott und ich Mensch - kleine adventliche Chorkantate a cappella

Eine kleine Advents-Chorkantate a cappella mit dem Titel "Gott und ich Mensch", entstanden in der Coronakrise 2020. Auf die Idee kam mein Chorleiterkollege Luc van den Broek. Aus der Idee wurde ein ein 11-teiliges Werk für Chor und Sprecher*in in der Orginalfassung (A) und einer etwas erleichterten Fassung (B). Sängerinnen und Sänger meines Kammerchores haben per Handy die Stimmen eingesungen und ich habe daraus am PC ein virtuelles Chor-Hördemo erstellt.  Das Stück ist gut machbar und bestimmt eine Bereicherung für adventliche und vorweihnachtliche Konzerte. Hier gehts zum Stück

mehr erfahren »

STEAL AWAY - ein Chorsatz in der Coronakrise

Für meinen Kammerchor, der seit seiner Gründung vor 31 Jahren den Namen CORONA VOCALIS trägt, habe ich zu Beginn der Coronavirus-Krise im März 2020 einen SATB-SATZ zum Spiritual STEAL AWAY geschrieben. Wie viele Chöre haben auch wir uns mit virtuellen Möglichkeiten befasst = jede/r übt zuhause und singt ihre/seine Chorstimme per Handy ein - mit einfachsten Mitteln. So ist zum einen eine weitere Chorsatzfassung des schönsn Spirituals entstanden und zum anderen ein Live-Hördemo, das ich aus den Handy-Aufnahmen der Chormitglieder zusammengesetzt habe. Es war das erste Projekt dieser Art für den Chor. Inzwischen führen wir - krisenbedingt - unsere Probenarbeit auf diese Weise auch mit den neuen Repertoirewerken weiter - wir haben also dazugelernt. Hier gehts zum Stück

mehr erfahren »