RETTE SICH WER KANN - ein Musical für Grundschulen und Kinderchöre

RETTE SICH WER KANN - dieses Musical war das Schulprojekt 2014 für das vierte Schuljahr der St. Bernhard-Grundschule in Rulle. Das Stück basiert in wesentlichen Teilen auf dem bereits 2007/08 entstandenen Musical    "NIX WIE WEG" (auf dieser Homepage ebenfalls zu finden).

Das Stück "Nix wie weg" wurde durch den Osnabrücker Theaterpädagogen Harald Genkie gemeinsam mit Studierenden der Hochschule Osnabrück entwickelt und seinerzeit mit Schüler/innen eines MusE Projektes auf die Bühne gebracht. Die Musik entstand in meinem Kurs "Arrangement" an der Hochschule Osnabrück.

2008 erfolgte dann eine erste Umarbeitung und 2013/14 eine Erweiterung des Bühnenstückes zu einem Schulmusical. Die Textneufassung sowie die inhaltliche Erweiterung schrieb Petra Lanwert-Landscheidt, die an der Grundschule Rulle dieses Projekt leitete.

Die Story ist eine moderne Variante des Märchens von den Bremer Stadtmusikanten, hier spielt sie in einem Versuchslabor für Tiere, das als Altersheim "Goldner Herbst" getarnt ist. Der Chef, ein miesgelaunter Professor, seine Angestellten, die Tiere, eine Bande von Bankräubern und eine schlaue Polizei-Truppe bilden ein spannendes Geflecht "cooler" Begebenheiten.

Die Musik ist etwas jazzig, da lernt man auch mal eine Bluestonleiter, wenn man diese Songs singt. #

Die Band ist besetzt mit Flöte, Saxophon oder Violine, Keyboard-Solo (schön für Tastenspieler), Klavier, Bass und Schlagzeug. Dazu kann Gitarre und Harmonie-Keyboard besetzt werden. Natürlich gibt es auch eine Playback - CD für Proben oder Konzert und eine HÖR-CD mit den besungenen Songs zum Üben.

Diese Hördemos stehen auch auf dieser Seite als mp3´s und wurden von Marlene Albers, Maike Hawighorst, Pia Schmoll und Johanna Schmoll eingesungen. Damit kann man toll üben und Probenzeit sparen.

INHALT:

Der "böse" Professor Piesak unterhält ein Tierversuchslabor, das er nach außen hin als Altersheim für Tiere tarnt. Tiere sollen dafür leiden, dass Menschen z.B. Kosmetika verwenden können. Jedoch durchschauen die Tiere den Plan und  schaffen es zu fliehen. Sie wolen nach Bremen gehn um dort Musik zu machen. Die Polizei und eine Bande von Bankräubern durchkreuzen ihre Pläne. Zum Glück sind die Angestellten des Professor Piesak auf der Seite der Tiere.

Eine spannende und zugleich äußerst witzige Bühnengeschichte, die ihre Wurzeln im Märchen der Bremer Stadtmusikanten hat.

Sollte Ihnen diese Bühnenfassung, die gut 90 Minuten dauert zu lang sein, empfehle ich Ihnen die Version "NIX WIE WEG", die 2019 nochmals auf ein 50-Minuten-Stück mit kleinnster Bandbesetzung gekürzt wurde.

Wenn Sie das Stück aufführen möchten, überweisen Sie bitte die Lizenzgebühr von einmalig 100 Euro auf das auf dem Textheft angegebene Konto, schreiben mir anschließend eine Mail und ich sende Ihnen die Noten komplett als pdf per Mail sowie die Cds per Post.

Die bei diesem Stück im Vergleich zu den anderen Musicals etwas höhere Lizenzgebühr ist durch das erweiterte Textrecht zweier Autoren bedingt.

Übrigens: von Harald Genkie und Michael Schmoll stammt auch das inzwischen weltweit gespielte Umwelt-Musical

"Der Graslöwe"  (das Umwelt Musical, erschienen bei Acoustic Books)

 

Abkürzungen:
NB - Notenblatt
MP - Musikplan
TB - Titelblatt
HBS - Hörbeispiel

Beliebteste Videos

Uraufführung "Singen in Zeit und Zukunft"

Video ansehen »


WDR Aufnahme meines "Weihnachts-Medleys für Männerchor"

Video ansehen »


Aktuelle Meldungen

Intensivkurs Gehörbildung und Musiktheorie

Musiktheorie + Gehörbildung ONLINE-Intensivkurs
zur Vorbereitung auf eine Aufnahmeprüfung

Dozenten:

Prof. Michael Schmoll (Klassik/Lehramt Musik)
Doz. Jens Niemann (Pop/Musical/Jazz)

Samstag 08.05 2021 (10 Uhr bis ca. 18 Uhr (mit Pausen)
Sonntag 09.05.2021 10 Uhr bis ca. 14 Uhr

Nach dem erfolgreichen Kurs im Februar 2021 folgt auch der Maikurs im Onlineformat

Inhalte: Musiklehre / Tonsatz / Gehörbildung KLASSIK / LEHRAMT MUSIK
sowie Theorie + Gehörbildung POP/JAZZ/MUSICAL
inkl. Testklausur mit freiwilliger Auswertung und umfangreichem Kursmaterial
KURSGEBÜHR: € 50.-.

Vorr. im Januar 2022 wird es den nächsten Kurs geben Interessenten können sich jetzt schon melden. Dann sind wir hoffentlich wieder LIVE

mehr erfahren »

Mitten in der Winternacht- Virtuelles Chorprojekt des Dekanates Osnabrück - Nord

Im November/ Dezember 2020 - also in der coronabedingten Zwangspause lud das Dekanat Osnabrück - Nord seine Chorsänger*innen ein, an einem virtuellen Chorprojekt teilzunehmen. "Mitten in der Winternacht" - ein gut und leicht machbarer Chorsatz. Die Stimmen w8rden zu Hause per Handy eingesungen und ich stellte dann das Projekt zusammen - 91 Stimmen sind es geworden. Mehr dazu hier

mehr erfahren »

Missa in Terra Pax jetzt auch für Chor SAM

Nachdem im Frühjahr 2020 - kurz vor Ausbruch der Pandemie - meine "Missa in terra pax" für Chor SATB fertiggestellt war, erscheint nun am 1. Oktober 2020 auch die dreistimmige Fassung für Chor SAM. Beide Fassungen der bereits 1987 für Männerchor geschriebenen kleinen Messe (Kyrie, Gloria, Sanctus, Agnus Dei) entstanden auf Wunsch von Kirchenchören. Hier gehts zu den Noten

mehr erfahren »

ALTER ALTERIUS - Chor der Gemeinsamkeiten

Für alle Chorgattungen entstand zu Beginn der Coronakrise 2020 das Lied "Alter alterius" als virtuelles Chorprojekt. Nun liegen Klavierbegleitungen und die kompatiblen Sätze können in Konzerten oder zu Sängerfesten musiziert werden.
Hier gehts zur Fassung SATB     Hier gehts zur Fassung SSA      Hier gehts zur Fassung TTBB

mehr erfahren »

Gott und ich Mensch - kleine adventliche Chorkantate a cappella

Eine kleine Advents-Chorkantate a cappella mit dem Titel "Gott und ich Mensch", entstanden in der Coronakrise 2020. Auf die Idee kam mein Chorleiterkollege Luc van den Broek. Aus der Idee wurde ein ein 11-teiliges Werk für Chor und Sprecher*in in der Orginalfassung (A) und einer etwas erleichterten Fassung (B). Sängerinnen und Sänger meines Kammerchores haben per Handy die Stimmen eingesungen und ich habe daraus am PC ein virtuelles Chor-Hördemo erstellt.  Das Stück ist gut machbar und bestimmt eine Bereicherung für adventliche und vorweihnachtliche Konzerte. Hier gehts zum Stück

mehr erfahren »

STEAL AWAY - ein Chorsatz in der Coronakrise

Für meinen Kammerchor, der seit seiner Gründung vor 31 Jahren den Namen CORONA VOCALIS trägt, habe ich zu Beginn der Coronavirus-Krise im März 2020 einen SATB-SATZ zum Spiritual STEAL AWAY geschrieben. Wie viele Chöre haben auch wir uns mit virtuellen Möglichkeiten befasst = jede/r übt zuhause und singt ihre/seine Chorstimme per Handy ein - mit einfachsten Mitteln. So ist zum einen eine weitere Chorsatzfassung des schönsn Spirituals entstanden und zum anderen ein Live-Hördemo, das ich aus den Handy-Aufnahmen der Chormitglieder zusammengesetzt habe. Es war das erste Projekt dieser Art für den Chor. Inzwischen führen wir - krisenbedingt - unsere Probenarbeit auf diese Weise auch mit den neuen Repertoirewerken weiter - wir haben also dazugelernt. Hier gehts zum Stück

mehr erfahren »