RETTE SICH WER KANN - ein Musical für Grundschulen und Kinderchöre

RETTE SICH WER KANN - dieses Musical war das Schulprojekt 2014 für das vierte Schuljahr der St. Bernhard-Grundschule in Rulle. Das Stück basiert in wesentlichen Teilen auf dem bereits 2007/08 entstandenen Musical    "NIX WIE WEG" (auf dieser Homepage ebenfalls zu finden).

Das Stück "Nix wie weg" wurde durch den Osnabrücker Theaterpädagogen Harald Genkie gemeinsam mit Studierenden der Hochschule Osnabrück entwickelt und seinerzeit mit Schüler/innen eines MusE Projektes auf die Bühne gebracht. Die Musik entstand in meinem Kurs "Arrangement" an der Hochschule Osnabrück.

2008 erfolgte dann eine erste Umarbeitung und 2013/14 eine Erweiterung des Bühnenstückes zu einem Schulmusical. Die Textneufassung sowie die inhaltliche Erweiterung schrieb Petra Lanwert-Landscheidt, die an der Grundschule Rulle dieses Projekt leitete.

Die Story ist eine moderne Variante des Märchens von den Bremer Stadtmusikanten, hier spielt sie in einem Versuchslabor für Tiere, das als Altersheim "Goldner Herbst" getarnt ist. Der Chef, ein miesgelaunter Professor, seine Angestellten, die Tiere, eine Bande von Bankräubern und eine schlaue Polizei-Truppe bilden ein spannendes Geflecht "cooler" Begebenheiten.

Die Musik ist etwas jazzig, da lernt man auch mal eine Bluestonleiter, wenn man diese Songs singt. #

Die Band ist besetzt mit Flöte, Saxophon oder Violine, Keyboard-Solo (schön für Tastenspieler), Klavier, Bass und Schlagzeug. Dazu kann Gitarre und Harmonie-Keyboard besetzt werden. Natürlich gibt es auch eine Playback - CD für Proben oder Konzert und eine HÖR-CD mit den besungenen Songs zum Üben.

Diese Hördemos stehen auch auf dieser Seite als mp3´s und wurden von Marlene Albers, Maike Hawighorst, Pia Schmoll und Johanna Schmoll eingesungen. Damit kann man toll üben und Probenzeit sparen.

INHALT:

Der "böse" Professor Piesak unterhält ein Tierversuchslabor, das er nach außen hin als Altersheim für Tiere tarnt. Tiere sollen dafür leiden, dass Menschen z.B. Kosmetika verwenden können. Jedoch durchschauen die Tiere den Plan und  schaffen es zu fliehen. Sie wolen nach Bremen gehn um dort Musik zu machen. Die Polizei und eine Bande von Bankräubern durchkreuzen ihre Pläne. Zum Glück sind die Angestellten des Professor Piesak auf der Seite der Tiere.

Eine spannende und zugleich äußerst witzige Bühnengeschichte, die ihre Wurzeln im Märchen der Bremer Stadtmusikanten hat.

Sollte Ihnen diese Bühnenfassung, die gut 90 Minuten dauert zu lang sein, empfehle ich Ihnen die Version "NIX WIE WEG", die 2019 nochmals auf ein 50-Minuten-Stück mit kleinnster Bandbesetzung gekürzt wurde.

Wenn Sie das Stück aufführen möchten, überweisen Sie bitte die Lizenzgebühr von einmalig 100 Euro auf das auf dem Textheft angegebene Konto, schreiben mir anschließend eine Mail und ich sende Ihnen die Noten komplett als pdf per Mail sowie die Cds per Post.

Die bei diesem Stück im Vergleich zu den anderen Musicals etwas höhere Lizenzgebühr ist durch das erweiterte Textrecht zweier Autoren bedingt.

Übrigens: von Harald Genkie und Michael Schmoll stammt auch das inzwischen weltweit gespielte Umwelt-Musical

"Der Graslöwe"  (das Umwelt Musical, erschienen bei Acoustic Books)

 

Abkürzungen:
NB - Notenblatt
MP - Musikplan
TB - Titelblatt
HBS - Hörbeispiel

Beliebteste Videos

Uraufführung "Singen in Zeit und Zukunft"

Video ansehen »


WDR Aufnahme meines "Weihnachts-Medleys für Männerchor"

Video ansehen »


Aktuelle Meldungen

Anfang Januar 2025: der nächste Intensivkurs Musiktheorie/Gehörbildung

Wer in 2025 ein Musikstudium aufzunehmen plant oder aus anderen Gründen sein Wissen in Musiktheorie vertiefen und wertvolle Tipps zur Gehörbildung erhalten möchte, sollte sich SAMSTAG + SONNTAG, 11. und 12. Januar 2025 vormerken.
An diesem Termin findet das nächste ONLINE - SEMINAR statt.
Dozententeam: Jens Niemann (Pop, Musical) und Prof. Michael Schmoll (Klassik und Lehramt/Schulmusik). Kursgebühr nur 60 Euro.
Anmeldeformular als PDF hier:

Anmeldung_Online-Musiktheoriekurs_JANUAR_2025.pdf

Kindermusical "Die fürchterlichen Fünf" in Hemer

Mein Kindermusical "Die fürchterlichen Fünf" nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Wolf Erlbruch wurde am 28. Juni 2024 durch SchülerInnen und Lehrkräfte der Musikschule Hemer für über Kindergartenkinder aufgeführt. Wer sich für das Stück interessiert kann sich mit mir in Verbindung setzen. Es steht bisher noch nicht auf dieser Homepage, weil es bei Aufführungen einige rechtliche Dinge mit dem Verlag des Bilderbuches zu regeln gibt - die aber inzwischen lösbar sind.

mehr erfahren »

Kleines Kindermusical "Und alle wurden satt" instrumental erweitert

Das 2022 in Gronau uraufgeführte biblische Kindermusical "Und alle wurden satt" erfreut sich wachsender Beliebtheit. Nachdem es zunächst nur mit Klavierbegleitung erschien, habe ich es jetzt auf Wunsch einer Kollegin mit Flöte (alternativ besetztbar) und leicht spielbarer Percussion ergänzt und Hördemos entsprechend bereitgestellt. Hier gehts zum Stück

15 Jahre Kindermusical "Der kleine Muck"

Aktuell bin ich dabei, sukkzessive alle meine Kindermusicals zu überarbeiten. Das schöne Musical "Der kleine Muck" hat Geburtstag - es entstand 2009, also vor fünfzehn Jahren und wurde an der St. Bernhard-Grundschule in Wallenhorst-Rulle uraufgeführt. Den Text gibt es als Musical oder längeres Musicalmärchen und er stammt von Petra Lanwert-Landscheid.Das Stück wurde in den letzten Jahren immer wieder mal aufgeführt- es macht einfach Spaß und ist für Schulen, Musikschulen oder Kinderchöre ein lohnendes Projekt. Hier gehts zum Stück

SIYAHAMBA jetzt auch für Frauenchor (Klavier ad libitum)

Auf Wunsch eines Frauenchores habe ich im Januar 2024 das beliebte afrikanische Lied in einem leicht machbaren Satz bearbeitet. Es kann a cappella oder mit Klavierbegleitung aufgeführt werden, dazu passt eine einfache Conga-Stimme, die auch auf der Djembe praktikabel ist. Der Satz passt gut zur beliebten MISSA AFRICANA oder auch zum Gospelsong WASMA AJELILE. Für gemischten Chor SATB und SAM bestehen bereits Fassungen, die ebenfalls auf dieser Homepage zu finden sind. Eine Klavierbegleitung fertige ich auf Wunsch auch dazu gern kostenlos an. Hier gehts zu den Frauenchor-Noten.

Missa Populara überarbeitet

Die leichte poppige "Missa populara" für dreistimmigen Chor SAM, Klavier (und Flöte ad lib.) habe ich im Januar 2024 überarbeitet und stelle einzelne Sätze auch in tieferen Tonarten bereit. Damit ist das Stück für kleine Kirchenchöre, aber auch für Jugendchöre gut geeignet, macht Spaß und ist schnell einstudiert.
Natürlich ist jeder Satz auch einzeln aufführbar. Hier gehts zu den Noten

DEUTSCHE POPMESSE jetzt auch für Frauenchor SSA mit Klavier oder Band

Endlich liegt die DEUTSCHE POPMESSE (basierend auf meiner POP MASS) nun auch in der Fassung Frauenchor SSA mit Klavier (Band ad. lib.) vor. Das Stück erfreut sich in den bisherigen Fassungen (SATB, SSAM, SAM, SSA) sehr großer Beliebtheit. Dadurch entstanden zusätzlich einsetzbare Stimmen (Band, Soloflöte oder alternativ Solo-Saxophon, Streicher). Die Messe ist konzertant und liturgisch einsetzbar und rhythmisch sehr "cool" - kurzum: das Stück macht den Chören Spaß und "fordert" trotzdem. Hier gehts zur Fassung SSA (deutsch)

Fünf Psalmengospels für Frauenchor - Missa Psalmis

Die fünf Psalmengospels unter dem Namen "Missa Psalmis" in der Fassung für Frauenchor SSA mit Klavierbegleitung habe ich im Dezember 2023 komplett überarbeitet und Computer-Hördemos dazu eingestellt. Sehr schöne Stücke für Frauenchor (auch für gemischten Chor und Männerchor erschienen), die sich einzeln in Konzerten oder Gottesdiensten einsetzen lassen. Hier gehts zu den Stücken

Missa africana für Frauenchor: die Noten wurden überarbeitet

Die MISSA AFRICANA erfreut ich für alle Chorgattungen größter Beliebtheit. Im Dezember 2023 habe ich das Notenmaterial für Frauenchor komplett überarbeitet. Natürlich dürfen alle Chöre, die das Stück bereits singen, die alten Noten gegen die schönen neuen austauschen. Wer das Stück noch nicht kennt, hier gehts zu den Frauenchor-Noten der Missa africana

Icker Advent für Frauenchor SSA nun auch auf dieser Homepage

Mein viersätziges Werk "Icker Advent" liegt nun endlich auch in der Frauenchorfassung auf dieser Homepage vor. Das Stück ist besetzt mit Frauenchor, Soli aus dem Chor (alternativ Kinderchor), Flöte, Violine, Violoncello und Orgelpositiv (oder Klavier) und wurde in den Fassungen gemischter Chor SATB oder SAM, dreistimmiger Männerchor aber auch schon in der SSA-Version aufgeführt. Doch bisher waren die Noten SSA noch nicht hier verfügbar. Vielleicht eine Planung für das Adventskonzert 2024? Hier gehts zu den Noten

Kume kum Geselle min - Frauenchor SSAA a cappella

Gleich zwei Sätze SSAA a cappella lege ich von diesem schönen Volkslied aus dem 13. Jahrhundert vor. Der Satz 1 entstand 2013 für das Vokalensemble Skacappella, der zweite Satz 2019 für den Frauenchor Arion Velbert. Nun habe ich beide Sätze zusammengefasst - ein schöner Programmpunkt für Frauenkammerchöre. Hier gehts zum Stück

Singen in Zeit und Zukunft - die Chorsuite nun auch für gemischten Chor

Meine Chorsuite "Singen in Zeit und Zukunft" ist nun endlich auch in einer neuen Fassung für gemischten Chor SATB mit Klavierbegleitung l(oder auch als Orchesterfassung) fertig geworden.Das Werk hat fünf Teile - die auch einzeln aufführbar sind und verwendet als Text Zitate bedeutender Menschen aus 1000 Jahren Geschichte. Ergänzt werden kann es durch drei solistisch vorgetragene Ritornelle. 2012 erschien das Werk für Männerchor mit Orchester, 2014 mit kleinem Orchester bzw. Klavier. Ich denke dass es ein toller Konzertbeitrag für gemischte Chöre sein kann. Hier gehts zum Stück

Weihnachten

Für SAM, Flöte und Orgel (Klavier) gibt es meinen beliebten Satz "Nun sei uns willkommen" jetzt auch - siehe Gemischter Chor - Advent. Die Idee des "Kleinen Weihnachtskonzertes" (ein Faltblatt mit 8 leichten Sätzen für den Einsatz bei sozialen Singen in der Weihnachtszeit) war ein Volltreffer im letzten Jahr und auch in diesem Jahr. Die Sätze gibts für gemischten Chor SATB, SAM, Frauenchor SSA und Männerchor TTBB. Dazu entstand auf Wunsch eine SAM-Fassung für das schöne Lied "Weihnacht in den Bergen". Siehe jeweils unter "Advent und Weihnachten"