MISSA FESTIVA für Chor (SATB oder SAM), Gemeinde, 2 Flöten (oder Violinen) und Orgel

Die MISSA FESTIVA entstand 2005 als Auftrag für den Kirchenchor der Kirchengemeinde Belm.

Meine Icker Kantorei übernahm die Messe und sie zählt seither zu den Favoriten in der Stückauswahl des Chores. Die Tonsprache ist überwiegend barock bis klassisch gehalten und in der Besetzung mit Chor, 2 Soloinstrumenten (wir nehmen gern Flöte und Altflöte bzw. Violine), Gemeinde und Orgel ist die Messe eine Bereicherung für die Liturgie.

Die Gemeinde ist mit bekannten Lobliedern beteiligt, jedoch ist die Messe auch ohne die Kirchenlieder konzertant aufführbar. Das GLORIA kann in der Christmette gesungen werden, so weihnachtlich klingt es. Das Agnus Dei ist als "Gesang zur Brotbrechung" ein reines Chor - und Instrumentalstück.

Zu vielen festlichen Anlässen, vor allem gern zu Goldhochzeiten oder vergleichbaren Gottesdiensten, steht die MISSA FESTIVA immer wieder auf der Wunschliste. Seit Jahren ist sie in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz sehr häufig aufgeführt worden.

Die MISSA FESTIVA liegt auch in der Bearbeitung für dreistimmigen Chor SAM vor - dank einer Anregung aus der "Praxis". Damit dürfte diese beliebte Messe auch reizvoll für viele kleinere Chöre sein.

Ich freue mich sehr, dass der Kirchenchor Grafing mir eine Live-Aufnahme zur Verfügung gestellt hat, so dass Sie sich einen echten Eindruck verschaffen können. Ich habe hier einen Zusammenschnitt der Live-Aufnahme des Kirchenchores Grafing eingestellt, mit dem Sie sich einen guten Überblick verschaffen können. Der Chor lässt einzelne Partien auch durch choreigene Solist*innen übernehmen - eine gute Idee. DANKE!

Weiterhin habe ich zu jedem Stück der Messe PC-DEMOS eingestellt, die das Kennenlernen der Musik ermöglichen.

Als Notenbeispiele stelle ich Ihnen hier zum die Partituren SATB und SAM bereit.

Natürlich dürfen Sie gern auch Einzelsätze der Messe bestellen.

Rubrik: Feierliches, Geistliche Musik, Messen
Besetzungen: Gemischter Chor, 2 Flöten (oder Violinen oder Altflöten) variabel, Gemeindebeteiligung, Orgel

Die Kopierlizenz beträgt 5 Euro je Satz (= 30 Euro komplett). Nach Eingang der Lizenzgebühr bitte eine Mail an mich schreiben, dann kommen postwendend die Noten für Chor, Orgel und die Soloinstrumente.

Gern fertige ich Ihnen auch Noten für alternative Soloinstrumente an - natürlich ohne weitere Kosten.

Es gibt bereits Stimmen für Klarinetten in B - die Sie eifach anfordern können.

Auch eine Fassung für Frauenchor fertige ich Ihnen gern an - ohne zusätzliche Kosten für Sie (nur die reguläre Kopierlizenz fällt an).

 

Abkürzungen:
NB - Notenblatt
MP - Musikplan
TB - Titelblatt
HBS - Hörbeispiel

Beliebteste Videos

Uraufführung "Singen in Zeit und Zukunft"

Video ansehen »


WDR Aufnahme meines "Weihnachts-Medleys für Männerchor"

Video ansehen »


Aktuelle Meldungen

Intensivkurs Gehörbildung und Musiktheorie

Musiktheorie + Gehörbildung ONLINE-Intensivkurs
zur Vorbereitung auf eine Aufnahmeprüfung

Dozenten:

Prof. Michael Schmoll (Klassik/Lehramt Musik)
Doz. Jens Niemann (Pop/Musical/Jazz)

Samstag 08.05 2021 (10 Uhr bis ca. 18 Uhr (mit Pausen)
Sonntag 09.05.2021 10 Uhr bis ca. 14 Uhr

Nach dem erfolgreichen Kurs im Februar 2021 folgt auch der Maikurs im Onlineformat

Inhalte: Musiklehre / Tonsatz / Gehörbildung KLASSIK / LEHRAMT MUSIK
sowie Theorie + Gehörbildung POP/JAZZ/MUSICAL
inkl. Testklausur mit freiwilliger Auswertung und umfangreichem Kursmaterial
KURSGEBÜHR: € 50.-.

Vorr. im Januar 2022 wird es den nächsten Kurs geben Interessenten können sich jetzt schon melden. Dann sind wir hoffentlich wieder LIVE

mehr erfahren »

Mitten in der Winternacht- Virtuelles Chorprojekt des Dekanates Osnabrück - Nord

Im November/ Dezember 2020 - also in der coronabedingten Zwangspause lud das Dekanat Osnabrück - Nord seine Chorsänger*innen ein, an einem virtuellen Chorprojekt teilzunehmen. "Mitten in der Winternacht" - ein gut und leicht machbarer Chorsatz. Die Stimmen w8rden zu Hause per Handy eingesungen und ich stellte dann das Projekt zusammen - 91 Stimmen sind es geworden. Mehr dazu hier

mehr erfahren »

Missa in Terra Pax jetzt auch für Chor SAM

Nachdem im Frühjahr 2020 - kurz vor Ausbruch der Pandemie - meine "Missa in terra pax" für Chor SATB fertiggestellt war, erscheint nun am 1. Oktober 2020 auch die dreistimmige Fassung für Chor SAM. Beide Fassungen der bereits 1987 für Männerchor geschriebenen kleinen Messe (Kyrie, Gloria, Sanctus, Agnus Dei) entstanden auf Wunsch von Kirchenchören. Hier gehts zu den Noten

mehr erfahren »

ALTER ALTERIUS - Chor der Gemeinsamkeiten

Für alle Chorgattungen entstand zu Beginn der Coronakrise 2020 das Lied "Alter alterius" als virtuelles Chorprojekt. Nun liegen Klavierbegleitungen und die kompatiblen Sätze können in Konzerten oder zu Sängerfesten musiziert werden.
Hier gehts zur Fassung SATB     Hier gehts zur Fassung SSA      Hier gehts zur Fassung TTBB

mehr erfahren »

Gott und ich Mensch - kleine adventliche Chorkantate a cappella

Eine kleine Advents-Chorkantate a cappella mit dem Titel "Gott und ich Mensch", entstanden in der Coronakrise 2020. Auf die Idee kam mein Chorleiterkollege Luc van den Broek. Aus der Idee wurde ein ein 11-teiliges Werk für Chor und Sprecher*in in der Orginalfassung (A) und einer etwas erleichterten Fassung (B). Sängerinnen und Sänger meines Kammerchores haben per Handy die Stimmen eingesungen und ich habe daraus am PC ein virtuelles Chor-Hördemo erstellt.  Das Stück ist gut machbar und bestimmt eine Bereicherung für adventliche und vorweihnachtliche Konzerte. Hier gehts zum Stück

mehr erfahren »

STEAL AWAY - ein Chorsatz in der Coronakrise

Für meinen Kammerchor, der seit seiner Gründung vor 31 Jahren den Namen CORONA VOCALIS trägt, habe ich zu Beginn der Coronavirus-Krise im März 2020 einen SATB-SATZ zum Spiritual STEAL AWAY geschrieben. Wie viele Chöre haben auch wir uns mit virtuellen Möglichkeiten befasst = jede/r übt zuhause und singt ihre/seine Chorstimme per Handy ein - mit einfachsten Mitteln. So ist zum einen eine weitere Chorsatzfassung des schönsn Spirituals entstanden und zum anderen ein Live-Hördemo, das ich aus den Handy-Aufnahmen der Chormitglieder zusammengesetzt habe. Es war das erste Projekt dieser Art für den Chor. Inzwischen führen wir - krisenbedingt - unsere Probenarbeit auf diese Weise auch mit den neuen Repertoirewerken weiter - wir haben also dazugelernt. Hier gehts zum Stück

mehr erfahren »